Lösungsorientierte Beratung fokussiert auf die Stärken der Klienten

 

Lösungsorientierte Beratung ist vorteilhaft

In einer im niederländischen Fachblatt „Tijdschrift voor Psychiatrie“ veröffentlichten Untersuchung aus dem Jahre 2008 konnten J.M. Bakker und F.P. Bannink nachweisen, dass die

Lösungsorientierte Beratung bzw. Kurzzeittherapie (SFBT) eine Form der Psychotherapie ist, die die Stärken der Klienten hervorhebt und darauf fokussiert womit das aktuelle Problem des Klienten ersetzt werden soll. Die Forschung zeigt, dass SFBT sehr vorteilhaft und kostengünstig einzusetzen ist(…). Die Methodik kann als primäre Psychotherapy bspw. während einer Krisenintervention, oder auch als Ergänzung zu der Pharmakotherapie verwendet werden.
Quelle: „Oplossingsgerichte therapie in de psychiatrische praktijk„, Tijdschrift voor Psychiatrie

Lösung und Problem sind voneinander unabhängig.

Sie kennen sich selbst am besten und tragen alle Ressourcen in sich, um Ihr Problem zu lösen. Gemeinsam finden wir heraus, was gut funktioniert und zu Ihnen passt—und fördern mehr davon!

Das Problem rückt in den Hintergrund und wird zu einer Situation im Leben, auf die Sie momentan vielleicht einfach keine Antwort haben—die Sie aber mit mir als Begleiter finden und erarbeiten können.

Wir überlegen, wie eine mögliche Lösung oder ein Ziel für die Zukunft aussehen könnte. In weiteren Schritten werden dann Wege und Strategien gefunden, um aus dem Raum der Probleme in einen Raum der Lösungen zu treten.

  • Blockaden können sich lösen und »etwas« kann wieder in den Fluss kommen
  • Lösung ist der Beginn von etwas Neuem und nicht die Verneinung eines Problems
  • Ihre Blickrichtung wendet sich weg vom Problem und hin zur Lösung im Hier und Jetzt
  • Die Erarbeitung von Zielen und Wünschen kann neue Wahlmöglichkeiten schaffen

Lesen Sie in meiner Methodenbeschreibung mehr dazu oder machen Sie einen Termin mit mir:

TERMIN VEREINBAREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.