Beweggründe

Die Gründe für eine Therapie sind so vielfältig, wie wir Menschen verschieden sind. Brauchen Sie Unterstützung, um Probleme und Sorgen in den Griff zu bekommen? Möchten Sie Hilfe in Anspruch nehmen? Stehen Sie vor einem Berg an scheinbar unlösbaren Aufgaben? Fühlen Sie sich überfordert? Haben Sie das Gefühl, sich nur noch im Kreis zu drehen? Als Heilpraktiker für Psychotherapie helfe ich Ihnen dabei, einen Weg aus Ihrer Krise zu finden und unterstütze Sie dabei, Ihre individuellen Ziele umzusetzen.

Lebenskrisen

Lebensgefährliche Bedrohungen und schwere Katastrophen, aber auch tiefgreifende individuelle Kränkungen, Ängste und Verluste können zu psychischen und körperlichen Auffälligkeiten führen, die als Folge dieser Traumatisierung anzusehen sind. Eine Lebenskrise stellt bisherige Erfahrungen, Normen, Ziele und Werte in Frage.

Ängste

Angst an sich ist zunächst einmal eine sinnvolle biologische Emotion, wenn sie uns vor einer tatsächlichen Bedrohung warnt. Tritt Angst aber in Situationen oder vor Objekten auf, die keine reale Gefahr darstellen, kann sie als sehr belastend empfunden werden. Die situations- oder objektgebundene Angststörung zeigt dieselben psychischen und körperlichen Reaktionen wie eine »Realangst«.

Depressionen

Eine depressive Episode zeigt sich durch Schwermut bis hin zum »Gefühl der Gefühllosigkeit«, fehlendem Antrieb, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, Schlafstörungen, einer starken Grübelneigung und Wortkargheit bis hin zu Wahnideen, Schuldgefühlen, dem Gefühl der Wertlosigkeit, Selbstvorwürfen und fehlendem Selbstvertrauen—manchmal begleitet von Suizidgedanken.

Stress

Biologisch gesehen ist Stress ist eine Aktivierungsreaktion des gesamten menschlichen Organismus. Stress wird als unangenehm, bedrohlich oder überfordernd gewertet, wenn die gestresste Person keine Möglichkeit zur Bewältigung der Situation sieht. Dann wird Stress als negativ und belastend empfunden, insbesondere wenn er häufig oder dauerhaft auftritt und körperlich oder psychisch nicht ausgeglichen werden kann.

Selbstwertgefühl

Das Bild, was wir von uns selbst haben, lässt uns zu dem werden, was wir von uns halten. Geringes Selbstwertgefühl und wenig Selbstvertrauen führen über fehlende Selbstliebe zu Wut, Aggression, Eifersucht, Neid, Ängsten, Unsicherheiten, Depressionen, Partnerschaft- und Sexualproblemen und Sucht. Menschen, die sich selbst momentan nicht mögen können, leiden häufig sehr darunter, sich zu kritisieren—oft sind sie unzufrieden, vergleichen sich mit anderen und sind vielfach auf der Suche nach positiver Bestätigung.

Ich biete Ihnen:

  • Therapiefreiheit

Kassentherapeuten sind auf Grund Ihrer vertraglichen Gestaltung mit den gesetzlichen Krankenkassen an bestimmte Therapieverfahren gebunden.

Als Heilpraktiker für Psychotherapie unterliege ich nicht den vertraglichen Einschränkungen der kassenzugelassenen Psychotherapeuten und bin daher in der Entscheidung der Behandlungsmöglichkeiten frei—zu Ihrem Vorteil.

  • Keine lange Wartezeit auf den Beginn der Therapie

Anders als bei Psychotherapeuten mit Kassenzulassung sind Termine bei mir ohne monatelange Wartezeiten nach Dringlichkeit möglich und zeitlich oft flexibel einzurichten—ein Vorteil, den Sie gerne nutzen können.

  • Vertraulichkeit

Wie auch alle anderen Berufe im Gesundheitswesen bin ich an die Schweigepflicht im Sinn von § 203 StGB und durch die Berufsordnung des Verbandes freier Psychotherapeuten gebunden. Das bedeutet, dass Ihre Daten und unsere Gespräche im Rahmen der gesetzlichen Regelungen durch mich streng vertraulich behandelt werden. Als Heilpraktiker für Psychotherapie ist meine Beratung oder Behandlung gegenüber Dritten (Versicherungen, Arbeitgeber, Behörden etc.)—zu Ihrem Vorteil—stets anonym.

  • Keine Anträge und Genehmigungen

Für eine Therapie oder Beratung bekommen Sie eine Privatrechnung von mir. Anders als bei kassenzugelassene Therapeuten brauche Sie deshalb weder bei Ihrer Krankenkasse, Ihrer Krankenversicherung oder bei anderen Einrichtungen um Genehmigung zu fragen. Ich bin nicht verpflichtet, meine Diagnosen oder Diagnoseschlüssel über meine Klienten an diese Stellen weiterzugeben. Ein weiterer Vorteil einer Beratung oder Therapie bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie.

  • Individueller Vertrag

Eine Absicherung der Beratung oder der Therapie ist—zum beiderseitigen Vorteil—über eine freie vertragliche Vereinbarung zu regeln.

  • Volle Kostenkontrolle

Erstgespräch

Kennenlernen

50/ 45 Min.
  • Anliegen schildern
  • Methoden erläutern
  • Fragen klären
  • Therapie planen

Einzeltherapie

Sitzung

80/ 60 Min.
  • Diagnose stellen
  • Behandlung planen
  • Therapie Prozess
  • Fortschritt messen

Paartherapie

Sitzung

120/ 60 Min.
  • Diagnose stellen
  • Behandlung planen
  • Therapie Prozess
  • Fortschritt messen

Über mich

Jürgen Wiese
Jürgen Wiese, Heilpraktiker für Psychotherapie

Jürgen Wiese

Heilpraktiker für Psychotherapie

Ich habe Biologie mit den Schwerpunkten Mikrobiologie, Genetik, Biochemie und Ökologie studiert. Ich bin ausgebildeter Heilpraktiker für Psychotherapie und arbeite freiberuflich als Therapeut und Unternehmens-Coach.

Ich bin Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. und im Arbeitskreis für Mikrobiologische Therapie e.V.

Vorträge & Veranstaltungen

Methoden

Als Heilpraktiker für Psychotherapie biete ich Ihnen mit meinen Methoden eine Alternative und Ergänzung zu den kassenzugelassenen psychotherapeutischen Methoden. Dabei setze ich selten nur auf ein einzelnes Instrument - je nach Situation und Klient nutze ich unterschiedliche Elemente aus den von mir angebotenen Methoden.
Lösungsorientierte Beratung & Therapie

Lösungsorientierte Beratung

Gesprächstherapie

In der lösungsorientierten Beratung und Therapie wird sehr schnell auf mögliche Lösungen für das aktuelle Problem fokussiert, anstatt sich ausgiebig mit dem Ergründen des Problems auseinanderzusetzen. Es werden dann gemeinsam Wege und Strategien zu den Lösungen und Zielen entwickelt. So verbindet sich der Klient Stück für Stück mit denkbaren Lösungen und tritt aus dem Raum der Probleme heraus. So können sich Blockaden und »etwas« kann wieder in den Fluss kommen.

Naturtherapie

Naturtherapie

Walk & Talk

Die Naturtherapie ist eine spezielle psychologische Therapieform, in der ich die regionale Natur für therapeutische Zwecke nutze. Die Naturtherapie wendet sich dabei der Natur als Heilraum zu und verknüpft traditionelles Heilwissen mit zeitgenössischen Formen von Psychotherapie und Beratung. Naturtherapien nutzen das körperliche, psychische und spirituelle Potential von Menschen, wecken dadurch Selbstorganisations- und Heilungskräfte in achtsamer Verbindung mit der Natur.

Kontemplative Therapie & Meditation

Kontemplative Therapie

Meditation, Visualisierung & Entspannung

In der kontemplativen Therapie werden Einsichten der westlichen psychotherapeutischen Arbeit mit Traditionen der buddhistischen Psychologie verbunden und durch Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften ergänzt.
Eine kontemplative Stimmung ist dabei von ruhigem, fast meditativem Charakter geprägt und eine Zeit der Besinnung und Beschäftigung mit den eigenen geistigen Inhalten.

Mitgliedschaften & Verbände

Newsletter "Lösungsansätze"

Newsletter

 

Aktuelle Beiträge

Hier finden Sie meine aktuellsten Beiträge zu den Themen rund um die psychische Gesundheit. Weitere Artikel finden Sie in meinem Blog.
Allgemein

Warten ohne Ende – keine Verbesserung in der psychotherapeutischen Versorgung in Sicht?

Durchschnittlich 20 Wochen wartet - laut einer Umfrage der Bundespsychotherapeutenkammer - ein Patient im Durchschnitt bevor eine von den Krankenkassen finanzierte Psychotherapie beginnen kann. In einigen Gegenden Ost- und Norddeutschlands - vor allem aber in ländlichen Bereichen - liegt die Wartezeit noch viel höher. Ein Jahr nach der sogenannten Reform der psychotherapeutischen Versorgung muss man wohl sagen, dass das neue Konzept gescheitert ist.

Feature

Doppelte Belastung durch Diabetes und Depression

In Deutschland leben nach Angaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft etwa 800.000 Menschen, die sowohl an Diabetes, als auch an einer klinischen Depression erkrankt sind. Diabetiker leiden dabei doppelt so häufig an einer Depression wie der Rest der Bevölkerung. Das gleichzeitige Auftreten einer Depression ist häufig mit einer schlechteren Stoffwechseleinstellung, mehr Komplikationen und einer deutlich reduzierten Lebensqualität verbunden. Die niedergeschlagene Stimmung und die Antriebslosigkeit der Depression können das Fortschreiten des Diabetes beschleunigen und die Krankheitssymptome verschlechtern.

Studien

Entzündungsmechanismen treiben Alzheimer-Erkrankung voran

Die Alzheimer-Erkrankung ist eine verheerende neurodegenerative Erkrankung, die letztlich zur Demenz führt. Eine wirksame Behandlung gibt es bislang nicht. Im Zuge des Krankheitsprozesses verkleben winzige Eiweißstoffe – Amyloid-Beta-Peptide, kurz »Aß« genannt – und lagern sich im Gehirn ab. Diese Aggregate stehen im Verdacht, Nervenzellen zu schädigen. In jüngsten Jahren hat sich zudem herausgestellt, dass Ablagerungen von Aß entzündliche Prozesse in Gang setzen. Angestoßen werden sie vom angeborenen Immunsystem des Gehirns, dessen Repertoire anders als bei der »adaptiven« Immunabwehr genetisch festgelegt is

Haben Sie Fragen? Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Nutzen Sie einfach das nebenstehende Formular. Mit dem Senden der Nachricht akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung dieser Webseite.

Praxisräume

Weskampstraße 28
26121 Oldenburg

Schreiben Sie mir!