Depressionen bei Jugendlichen gehen auf den Magen

  In einer Pressemitteilung der Universität Basel wird mitgeteilt, dass psychische Störungen und körperliche Erkrankungen häufig im Doppelpack vorkommen. Psychologen der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum haben dabei bei Jugendlichen erstmals zeitliche Muster identifiziert: Arthritis und Erkrankungen des Verdauungssystems treten häufiger nach Depressionen auf, und Angststörungen ziehen Hautkrankheiten nach Weiterlesen…

Meditation bei Depression - Alternative zur medikamentösen Behandlung

Meditation bei Depressionen – Alternative auch zu neuen Ansätzen der medikamentösen Behandlung

  Neue Ansätze in der medikamentösen Behandlung von Depressionen sind vielversprechend, aber die Anwendung sanfter Methoden wie die achtsamkeitsbasierte Meditation kann eine sinnvolle Alternative sein. Jeder achte Mensch in Deutschland leidet einmal in seinem Leben unter Depressionen Fast 12% aller in Deutschland lebenden Personen erkranken mindestens einmal in ihrem Leben Weiterlesen…