5. September 2017

Vorträge & Veranstaltungen


Demenz durch Darmbakterien? Aktuelle Erkenntnisse liefern neue therapeutische Ansätze

Rosenhaus Oldenburg, Weskampstraße 28, 26121 Oldenburg

17.10.2017 20:00 – 21:00 Uhr

Die häufigste Ursache einer Demenz ist die Alzheimer-Krankheit, deren Anteil auf mindestens zwei Drittel der Krankheitsfälle ge-schätzt wird. Es mehren sich aber deutlich die Hinweise, dass die menschliche Darmflora (Mikrobiota) mit der Entstehung der Alzheimer-Krankheit zusammenhängt. Wenn die Darmflora und die Alzheimer-Erkrankung in einem ursächlichem Zusammenhang stehen, dann liegen hier auch mögliche Präventions- und Therapieansätze.

Der Vortrag kostet 4€ pro Person.


Auftakt: Jahreskreis-Feste im Oldenburger „Rosenhaus“

Lisa Schnelten & Jürgen Wiese, Rosenhaus Oldenburg, Weskampstraße , Oldenburg

30.10.2017 19:30 – 21:30 Uhr

Wir sprechen mit euch über die aus dem Jahreskreis resultierenden Themen wie das Wachsen und Werden, die Reife und Fülle, das Vergehen und das wieder neu geboren werden. Wir meditieren gemeinsam, begehen passende Rituale und feiern mit euch die Jahreskreisfeste.
Weitere Infos & Anmeldung

Kosten: 30,-€ pro Abend (Ermäßigung ist möglich)


Demenz durch Darmbakterien? Aktuelle Erkenntnisse liefern neue therapeutische Ansätze

Frauenrunde Mentzhausen, Alte Grundschule Mentzhausen, Middelreeg 11, Jade

06.11.2017 19:30 – 21:00 Uhr

Die häufigste Ursache einer Demenz ist die Alzheimer-Krankheit, deren Anteil auf mindestens zwei Drittel der Krankheitsfälle ge-schätzt wird. Es mehren sich aber deutlich die Hinweise, dass die menschliche Darmflora (Mikrobiota) mit der Entstehung der Alzheimer-Krankheit zusammenhängt. Wenn die Darmflora und die Alzheimer-Erkrankung in einem ursächlichem Zusammenhang stehen, dann liegen hier auch mögliche Präventions- und Therapieansätze.

Der Vortrag ist kostenlos. Männer und Nicht-Mitglieder sind natürlich ebenso herzlich eingeladen.


Einfach genial: Freud, Jung und die Psychologie

Cauchy-Forum, Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Am Plärrer 41, Nürnberg

22.11.2017 19:00 – 20:30 Uhr

Mein Vortrag erläutert Leben und (Aus-)Wirkung zweier Männer, die bis heute unser Bild der Psychologie und Psychotherapie prägen. Freuds Begriffe wie Lustprinzip, Über-Ich, Schuld und Verdrängung finden (wieder) Eingang in ein modernes, neuro-biologisches Verständnis der Seele. Und Freuds emanzipierter „Kronprinz“ Jung ist mit seiner Suche nach einer Brücke zwischen den psychischen und materiellen Phänomenen aktueller denn je.

Karten (7,50€/Person) gibt es online beim Bildungszentrum Nürnberg


MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken